MS MARCO POLO

Home
Willkommen
Aktuell
Hamburg Atlantic Linie
Fotoalbum Hanseatic I
Fotoalbum Hanseatic II
Fotoalbum TS-Hamburg
Fotos der Crew
Schiff-Portraits
Hamburg-Treffen
Maritimes
Web-Empfehlung
Web-Cams
Modellbau-Adressen
Webzugriffe

Nach oben Neue Schiffe 2016 AIDA - Flotte Astor Die Celebrite-Flotte Gorch Fock Hapag -Flotte NCL-Flotte Norway MS MARCO POLO MS Mona Lisa Phoenix-Flotte Plantours-Flotte Queen Mary 2 RCI-Flotte SEA CLOUD I SEA CLOUD II TUI - Flotte MS Vistamar

Technische Decksplan

Die MS Marco Polo ist ein Kreuzfahrtschiff, das im Jahr 1965 unter dem Namen MS Aleksandr Pushkin auf der damaligen Mathias-Thesen-Werft in Wismar mit der Baunummer 126 vom Stapel gelaufen ist.
Das Schiff gehörte zu einer Reihe von fünf Schwesterschiffen die für die Baltic Shipping Co in Leningrad in der damaligen Sowjetunion in Dienst gestellt wurden. Die Schwesterschiffe, von denen mittlerweile alle verschrottet worden sind, waren nahezu baugleich und trugen die Namen großer russischer Schriftsteller Ivan Franko, Shota Rustaveli, Taras Shevchenko und Mikhail Lermontov. Das Schiff ist 176,28 m. lang und hat eine Breite von 23,55 m.;Es verfügt über 8 Decks und hat einen Tiefgang von 8,20 Metern.
Nach dem Zusammenbruch der UDSSR wurde das Schiff verkauft und erfuhr in den Jahren 1991 und 1992 auf einer griechischen Werft einen tiefgreifenden Umbau. Dabei wurde neben der gesamten Imnenausstattung auch die Technik des Schiffes vollständig erneuert.
Seit diesem Umbau ist das Schiff mit 22.080 BRZ vermessen und hat eine Maschinenleistung von 15.477 kW; es kann eine maximale Reisegeschwindigkeit von 20 Knoten erreichen. Mit dem Umbau wurde auch die maximale Passagierzahl von 650 auf 850 Passagiere angehoben. Nach dem Werftaufenthalt erhielt das Schiff seinen jetzigen Namen Marco Polo und fuhr zunächst für die Orient Lines mit Sitz in Nassau auf den Bahamas. Seit dem Jahr 1998 ist es für die Orient Lines Europe Ltd ebenfalls mit Sitz auf den Bahamas registriert. Das Schiff wird in den Wintermonaten vorwiegend im Mittelmeer, im Sommerhalbjahr im Nordatlantik sowie in der Ostsee eingesetzt.
Aufgrund gestiegener gesetzlicher Anforderungen seitens der Sicherheits- und Brandschutzbestimmungen ist die Zukunft des über 40 Jahre alten Schiffes ungewiss. Bis Ende des Jahres 2009 wird es jedoch im Kreuzfahrtgeschäft verbleiben.

 

Kurzzeitig war 2009 geplant, die Maxim Gorki zu kaufen und als MARCO POLO 2 unter Orient Lines fahren zu lassen!

Ein Katalog mit Reisen der MARCO POLO 2 war schon im Umlauf als der geplante Ankauf scheiterte!

zu den Ausschnitten aus dem Katalog der MARCO POLO 2

zurück nach oben weiter Marco Polo 2

Nach oben ] Neue Schiffe 2016 ] AIDA - Flotte ] Astor ] Die Celebrite-Flotte ] Gorch Fock ] Hapag -Flotte ] NCL-Flotte ] Norway ] [ MS MARCO POLO ] MS Mona Lisa ] Phoenix-Flotte ] Plantours-Flotte ] Queen Mary 2 ] RCI-Flotte ] SEA CLOUD I ] SEA CLOUD II ] TUI - Flotte ] MS Vistamar ]

Technische ] Decksplan ]

aktualisiert am: 16.09.16

 

Homepage Club TS Hamburg. Im Netz seit: 26.06.2001
copyrights 2016 © by Uwe Noack