das Konzept

 

Home
Willkommen
Aktuell
Hamburg Atlantic Linie
Fotoalbum Hanseatic I
Fotoalbum Hanseatic II
Fotoalbum TS-Hamburg
Fotos der Crew
Schiff-Portraits
Fotos Hamburg-Treffen
Maritimes
Web-Empfehlung
Web-Cams
Modellbau-Adressen
Webzugriffe
Impressum & Datenschutz

Treffen-2019-HH Sonderseite MAXIM letzte Reiseroute Maritime News Meyer Werft Postseite-2021 Termine Schiffe in dt.Haefen Suche. XY. . TV-Tipps Geschichten

Nach oben Chronologie Berichte+News Schlagzeilen das Konzept Orient-Lines Feedbacks Volksinitiative Webmasters Senf Andenken

CruiseTravel Consulting & Marketing

Gerd Wüsthoff

MAXIM GORKIY soll wieder TS HAMBURG und zum Museum, Hotel und Event

Schiff und Treffpunkt im Hafen Hamburg werden

 

 

Museumschiff, mit aktueller Konzeption

Hotelbetrieb als 3 Sterne Hotel, mit Upgrade Möglichkeit damit wird sowohl bezahlbare Hotelkapazität, als auch originelles Logieren im Hafen geschaffen werden

 

Bars, Restaurants, Lounges, Theater und das SPA zur Nutzung für Hotelgäste und die Öffentlichkeit Bereitstellung Hotel und Gastronomie zur Ausbildung (Crewing Agentur, Kooperationen mit Hotelfachschulen) Angesehene Hotel- und Gastronomieunternehmer stehen als potenzielle Pächter bereit

 

Schaffung von bis zu 600 direkten neuen Arbeitsplätzen

das Schiff erhält ganzheitlich Museums-Funktion (Zeitkapsel Sixties Style, mit mod. Lounge Elementen)

die Gesamtfläche auf den Decks der TS HAMBURG beträgt etwa 29.350 m²,

Einbindung von B&V für notwendige Reparaturen und Erhaltungsmaßnahmen

 

Wertschöpfung für das Corporate Identity der Hafenstadt Hamburg als Metropole des Nordens 

 

Das Schiff TS HAMBURG ist 

für die Hansestadt Hamburg ein lebendiges, historisches Denkmal und ein wertvolles Marketing Tool, das sich fest in die Köpfe seiner Besucher einbrennen wird und damit nachhaltig wirkt für die Verstärkung der Anziehungskraft Hamburgs 

 

 ein Denkmal der deutscher Schiffbau- u. Ingenieurkunst 

 

ein Denkmal für die deutsche Kreuzfahrttradition

 

ein Denkmal zur deutschen Geschichte (Treffen Busch – Gorbatschow vor Malta) 

 

 

Weiterer Nutzen für Hamburg 

 

Die TS HAMBURG bringt der Stadt und ihrer Wirtschaft Einnahmen aus den Besuchern, welche 

 

zumindest das Schiff von außen sehen wollen

 

die das Museum im Schiff besuchen

 

die eine Kabine/Suite als Hotelgast buchen, sei es zum Stadtbesuch, oder Musicalbesuch, oder als Overnight für Cruise Passagiere, oder nur um Kreuzfahrt (wenn auch stehend) erleben zu wollen 

 

die an Bord in den Restaurants und Bars einkehren - die das SPA nutzen 

 

welche zu Ausstellungen und Vernissagen anreisen

 

 

Aus dem Betrieb der einzelnen Geschäftsbereiche an Bord entstehen Steuereinnahmen für die Stadt, welche die hypothetischen „Liegegebühren“ weit übersteigen. 

 

Auf dem Schiff entstehen Arbeits- und Ausbildungsplätze in den Bars und Lounges, im Hotel und SPA. Rund 700 Personen können hier für den Service und die Dienstleistungen Arbeit finden. 

 

Hamburg bezieht aus dem Schiff Renomée und geldwerten Vorteil im Eigenmarketing! 

 

Eine Marktbefragung unter ~1.500 Personen in Hamburg (Passanten – Hamburger und Touristen, Geschäftsleute, Gewerbetreibende) zufolge ist eine breite Akzeptanz zu finden. 

 

Aus allen Befragten ergab sich folgendes Bild 

 

95% finden die Idee gut, dass die TS HAMBURG nach Hamburg zurück kommt 

89% würden auf den Schiff die Gastronomie nutzen 

73% würden auch als Hamburger dort Übernachten wollen 

95% der Gewerbetriebe begrüßen das Projekt als Aushängeschild für die Stadt 

 

 

Verbringung nach Hamburg und Vorbereitungen in Hamburg

 

Nach der Liegeplatzgarantie für den Kirchenpauerkai, wird der Kauf durchgeführt.

Das Schiff wird am derzeitigen Aufliegeort vom Eigentümer aus Indien übernommen. Die

Mannschaft wird durch die Investoren organisiert (über SOVCOMFLOT). Es haben sich die im

CLUB TS HAMBURG versammelten Mitglieder bereit erklärt behilflich zu sein, das Schiff nach

Hamburg zu verbringen.

Ein Umbau des Schiffes ist nicht notwendig, da es noch immer ein funktionsfähiges Hotel ist.

Die Renovierung erfolgt Zug um Zug am aufliegeort. Gedockt wird bei B&V, da hier die TS

HAMBURG als MAXIM GORKIY lange Zeit „gepflegt“ wurde.

Ehrenamtliche Hilfe durch den CLUB TS HAMBURG.

Die Einbeziehung von „grüner“ Technologie in das Projekt ist Aufgabe und Ziel.

 

Aktuelle Daten zur MAXIM GORKIY/ TS HAMBURG 

 

Eigner MAXIM GORKIY SHIPPING Corp., SOVCOMFLOT hat mit einem nicht genannten indischen Abwracker einen Verkauf geschlossen
Maße L 194,77 x B 26,6m x T 8,27m
Kapazität 400 Gästebetten in Außenkabinen, maximal
Restaurants 

3

1x 326 Plätze, 1x 222 Plätze, 1x 159 Plätze

Bars, Lounges

1x 272 Plätze, 1x 132 Plätze, 1x 182 Plätze, 1x 112 Plätze, 

1x 120 Plätze

Neu

1x 120 Plätze (Bridge Café), auf dem Sportdeck Innen- u Außen Gastronomie 1x 300 Plätze, 

Heart of the Ocean 1x 100 Plätze

Cinema/Theater 290 Plätze Ladenstraße 4 Geschäfte Pool 1 Außenpool, 1 Innenpool 
Ladenstraße 4
Pool 1 Außenpool, 1 Innenpool

 

Ein detaillierter Businessplan kann nicht dezidiert erstellt werden, da entscheidende Faktoren

- im Fall einer Ausbaggerung sind die Kosten und Zahlungsmodalitäten noch nicht bekannt

- Anschlusskosten – landseitig für Strom, Wasser, Gas, Telekom, etc.

 

Bekannte Kosten:

Liegeplatz p.a.  10.000,- Euro
Kaufpreis TS HAMBURG etwa  3,5 bis 4,000.000,- Euro
Überführung nach Hamburg etwa  600.000,- Euro
Einnahmen grob Kalkuliert p.a.
- Hotel bei 50% Auslastung  ca.  1,900.000,- Euro

- Einnahmen aus Bars und

   Restaurants

 ca.  2,200.000,- Euro
- Einnahmen aus Shops  ca.  300.000,- Euro

- Einnahmen aus dem

   SPA-Bereich

 ca.  500.000,- Euro

- Museum Eintritt 

  5,-/Pers - 500 Pers/Tg.

 ca.  900.000,- Euro
Weitere, nicht zu spezifizierende Einnahmen kommen aus
- Vernissagen
- Ausstellungen
- Musikveranstaltungen
- Kabarett
- Theater
- klassische Konzertabende
- Film- und Musikproduktion an Bord
- Einnahmen aus Merchandising und Product Placement
- Events wie z.B.:

 "Weltreise Dinner" org. durch Hazy Hartlieb

Deutsche Atlantik Linie - Revival Dinners

Cruise Events

Rahmen zu maritimen Buchvorstellungen

Autorenlesungen

Pressekonferenzen von Cruise Reedereien und Veranstaltern
Hochzeiten und Trauungen in der Bordkapelle mit anschl. Bewirtung
Konferenzen und Fortbildungen

 

Insgesamt wird die TS HAMBURG als Museums-, Event- und Hotel-Schiff den Besuchern eine

Kreuzfahrt anbieten, ohne dabei auf große Fahrt zu gehen

 

nach oben download

Treffen-2019-HH ] Sonderseite MAXIM ] letzte Reiseroute ] Maritime News ] Meyer Werft ] Postseite-2021 ] Termine ] Schiffe in dt.Haefen ] Suche. XY. . ] TV-Tipps ] Geschichten ]

Chronologie ] Berichte+News ] Schlagzeilen ] [ das Konzept ] Orient-Lines ] Feedbacks ] Volksinitiative ] Webmasters Senf ] Andenken ]

aktualisiert am: 16.09.16

 

Homepage Club TS Hamburg. Im Netz seit: 26.06.2001
copyrights 2018 © by Uwe Noack