Maritime News

Home
Willkommen
Aktuell
Hamburg Atlantic Linie
Fotoalbum Hanseatic I
Fotoalbum Hanseatic II
Fotoalbum TS-Hamburg
Fotos der Crew
Schiff-Portraits
Fotos Hamburg-Treffen
Maritimes
Web-Empfehlung
Web-Cams
Modellbau-Adressen
Webzugriffe
Impressum & Datenschutz

Nach oben Treffen-2018-HH Sonderseite MAXIM letzte Reiseroute Maritime News Meyer Werft Postseite-2018 Termine Schiffe in dt.Haefen Suche. XY. . TV-Tipps Geschichten

Maritime NEWS

Nachrichten im Überblick

Neue Verzögerungen bei der "Gorch Fock"

- Das Segelschulschiff „Gorch Fock“ wird in diesem Jahr nicht mehr ins Wasser kommen. Die Bark muss weitere Monate in der Werft verbringen. Das für November geplante Ausdocken ist verschoben worden. Details zum Zeitplan nennt die Bundeswehr auch auf Anfrage nicht.
- Kein Besuch zur Kieler Woche
Datum: Dienstag, 13. Nov. 2018
Thema: Schifffahrt & Deutsche Marine

Kiel: Nach KN-Informationen sind die Arbeiten im Laufe des Sommers erneut aus dem Ruder gelaufen. Einblicke in den Stand der Sanierung gewährt die Bundeswehr ebenfalls nicht. Die Akte „Gorch Fock“ bleibt geheim. Besuche an Bord sind verboten. „Es deutet sich an, dass es bei der Instandsetzung der ,Gorch Fock’ erneut zu Verzögerungen kommt“, bestätigte ein Sprecher der Marine am Montag lediglich. Der Einbau der drei neuen Masten war eigentlich für den Sommer geplant, musste dann aber verschoben werden. Für November war das Ausdocken angesetzt – verschoben. Wann die „Gorch Fock“ wieder segeln wird, ist nicht absehbar.
[MEHR...] www.kn-online.de

Carnival steigt in chinesischen Kreuzfahrtmarkt ein

Datum: Dienstag, 13. Nov. 2018
Thema: Kreuzfahrt

Das britisch-amerikanische Kreuzfahrtunternehmen Carnival Corporation & plc startet mit der China State Shipbuilding Corporation (CSSC) ein Joint Venture für den chinesischen Kreuzfahrtmarkt. CSSC Carnival Cruise Shipping Limited mit Sitz in China soll ab Ende 2019 eine eigene Flotte für chinesische Kreuzfahrtgäste betreiben. Die neue Kreuzfahrtgesellschaft wird zunächst zwei Schiffe der zur Carnival Corporation gehörenden Costa-Gruppe übernehmen. Die im Jahr 2000 bei Kvaerner-Masa-Yards, Helsinki, gebaute „Costa Atlantica“ mit Kapazitäten für 2210 Passagiere soll bis Ende 2019 auf das Joint Venture übertragen werden. Das Schwesterschiff „Costa Mediterranea“ (Baujahr 2003) folgt zu einem späteren Zeitpunkt.
[MEHR...] www.schiffundhafen.de

Spuren bis nach Wedel Ölteppiche verschmutzen Hamburger Hafen

- Mehrere Ölteppiche verschmutzen seit Montagmorgen die Elbe. Die Spuren führen vom Hamburger Hafen bis nach Wedel – auf etwa acht Kilometern Länge.
Datum: Montag, 12. Nov. 2018
Thema: Häfen & Umwelt

Ein Passant entdeckte den Ölteppich am Montagmorgen auf Höhe von Teufelsbrück und rief die Polizei. Die Polizisten flogen mit dem Hubschrauber „Libelle“ über die Elbe und entdeckten weitere Ölspuren, die bis nach Wedel führten. Laut der Hamburger Umweltbehörde haben die Ölteppiche Ausmaße von bis zu 100 mal 50 Metern.
[MEHR...] www.mopo.de

"Alte Dame" geht auf ihre letzte Seereise

- Die Rede ist vom Bundespolizeischiff BP 21 "Bredstedt".
Datum: Montag, 12. Nov. 2018
Thema: Schifffahrt

Am 15.November 2018 wird das Küstenwachschiff ein letztes Mal vom Heimathafen Warnemünde in See stechen. Die Bredstedt" wurde am 5. März 1988 bei der Elsflether Werft AG in Bremen auf Kiel gelegt. Die Indienststellung erfolgte dann am 21. März 1989. Seitdem war die BP 21 "Bredstedt" als Flaggschiff des damaligen Bundesgrenzschutz See, heute Bundespolizei See, auf Nord- und Ostsee im Einsatz. Ab März 2002 erfüllten die Besatzungen der Bundespolizeiinspektion See Warnemünde mit der "Bredstedt" zwischen Kühlungsborn und Ahlbeck ihren grenzpolizeilichen Auftrag. Doch nun ist es soweit. Am 15. November 2018 um 09:00 Uhr wird die "Alte Dame" nach fast 30 Jahren Einsatz auf Nord- und Ostsee den Warnemünder Stützpunkt verlassen.
[MEHR...] www.shz.de

Hauptversammlung 2019: STG ruft zu Vorträgen auf

Datum: Montag, 12. Nov. 2018
Thema: Schifffahrt

Die jährliche Hauptversammlung der Schiffbautechnischen Gesellschaft (STG) bietet mit ihren Vorträgen und den damit verbundenen Diskussionen ein Forum für Wissens- und Erfahrungsaustausch auf den Gebieten der Schiffstechnik und Schifffahrt sowie der Meeres- und Offshore-Technik. Für die 114. Versammlung ruft die STG zu Vorträgen zu den Themen „Konzeption, Bau und Betrieb von Passagierschiffen und Yachten“ auf.
[MEHR...] www.schiffundhafen.de

Konsolidierung bringt Linienreeder in Gefahr

Datum: Montag, 12. Nov. 2018
Thema: Schifffahrt & Wirtschaft

"Big is beautiful", heißt es seit geraumer Zeit in der Containerlinienfahrt. Doch der Ansatz, durch Allianzenbildung sowie Fusionen und Übernahmen die Kosten zu senken, hat in der Branche bisher nur dazu geführt, dass auch die Raten weiter in den Keller gegangen sind. Einen Ausweg aus ihrer "Profitabilitätskrise" hätten die Carrier damit nicht gefunden, sagte vergangene Woche Thomas Mazur beim Hamburg Maritime Management Symposium. Zugleich wies der Experte auf die Gefahr, durch die Konsolidierung an anderer Stelle in der martimen Kette hin. Denn sollte es weitere Zusammenschlüsse zwischen den großen Seefrachtspediteuren geben, drohten die Linienreeder mehr und mehr den Kundenzugang zu verlieren, warnte der Head der Shipping and Ports Group Germany bei der Unternehmensberatung. Es zeichne sich ab, dass die großen Spediteure mehr als die Hälfte der Kundendaten auf sich vereinen. Sein Rat an die Carrier lautet denn auch, sich nicht mehr so sehr auf den Warenfluss zu konzentrieren, sondern auf den Informationsfluss. "Damit wird man künftig Geld verdienen", so Mazur. 
[MEHR...] www.dvz.de

Kollision vor Norwegen: Fregatte war auf Radar sichtbar

- Die Hintergründe der schweren Kollision im Hjeltefjord geben den norwegischen Seeunfallermittlern weiter Rätsel auf. Jetzt veröffentlichte Aufzeichnungen belegen, dass alle Schiffe auf dem Radar erkennbar waren und es Funkkontakt vor der Havarie gab.
Datum: Montag, 12. Nov. 2018
Thema: Schifffahrt

Bergen: Wenige Tage nach der schweren Kollision im Hjeltefjiord nahe der norwegischen Stadt Bergen kommen immer mehr Details an die Öffentlichkeit. Demnach war die aus einem Nato-Manöver kommende Fregatte „Helge Ingstad“ auf dem Radar sehr gut zu sehen. Die norwegische Zeitung VG veröffentlichte einen Videomitschnitt des Radarbildes mit Funkverkehr.
[MEHR...] www.kn-online.de

„Celebrity Edge“ in Fahrt

- Nach der mehr als vier Jahre dauernden Planung und 23 Monaten Bauzeit, hat die Kreuzfahrtreederei Celebrity Cruises kürzlich offiziell das Typschiff ihrer neuen Edge-Klasse übernommen.
Datum: Montag, 12. Nov. 2018
Thema: Kreuzfahrt & Schiffbau

Die 306 m lange und 39 m breite „Celebrity Edge“, die für 2918 Passagiere sowie 1377 Besatzungsmitglieder ausgelegt ist, wurde auf der französischen Werft Chantiers de l'Atlantique in Saint-Nazaire gebaut und wird im ersten Winterhalbjahr in der Karibik eingesetzt. Ab Mai 2019 soll der Neubau im Mittelmeer unterwegs sein. Direkt im Anschluss an die Übergabezeremonie fand auf der französischen Werft die Kiellegung des Schwesterschiffes „Celebrity Apex“ statt. Der Neubau soll 2020 in Dienst gestellt werden.
[MEHR...] www.schiffundhafen.de

Nicko-Investor: Zwei weitere Expeditionsschiffe

Datum: Montag, 12. Nov. 2018
Thema: Kreuzfahrt & Schiffsbau

Die Muttergesellschaft des Stuttgarter Kreuzfahrtveranstalters Nicko Cruises, Mystic Invest, hat laut Medienberichten zwei weitere Expeditionsschiffe bestellt. Diese sind baugleich zur 2019 in Dienst gehenden World Explorer und sollen 2021 und 2022 von der portugiesischen Werft West Sea ausgeliefert werden. Die Kapazität der Schiffe beträgt 200 Passagiere, das Investitionsvolumen wird auf etwa 60 Millionen Euro pro Neubau geschätzt.
[MEHR...] www.touristik-aktuell.de

AIDA Cruises erhält zwei „Kreuzfahrt Guide Awards 2018“

Datum: Montag, 12. Nov. 2018 
Thema: Kreuzfahrt

Zum zehnten Mal seit 2008 hat der „Kreuzfahrt Guide“ der planet c GmbH seine begehrten „Kreuzfahrt Guide Awards“ verliehen: Eine 12-köpfige Experten-Jury und die Autoren des Guides kürten die Sieger in sieben Kategorien und vergaben auch noch einen Sonderpreis. Besonders groß war die Freude bei AIDA Cruises: Die Reederei aus Rostock landete nicht nur in der Kategorie „Familienfreundlichkeit“ auf Platz 1, sondern erhielt auch noch den Sonderpreis der Experten-Jury für das weltweit erste LNG-Kreuzfahrtschiff AIDAnova. In der Begründung der Jury für den Sieg der AIDAperla heißt es: „AIDA bietet nicht nur günstige Familien- und Kinderflugpreise an, die das Budget von Familien schonen, sondern berücksichtigt auch beim Kabinenkonzept mehrköpfige Familien. 
[MEHR...] www.cruise4news.at

Wissenschaft, Seeluft und Schifffahrt 

- lockte die Menschen aus nah und fern nach Harburg. Mehr als 4.000 Besucher
Datum: Sonntag, 11. Nov. 2018
Thema: Maritime Events

Mehr als 4.000 Besucher nutzen am Sonnabend Abend die Maritime Nacht, die von der Technischen Universität in Harburg zusammen mit dem Faszination Technik Klub und dem DLR_School_Lab gestaltet wurde. Organisiert von Wolfgang Mackens waren die mehr als 130 Programmpunkte, Vorträge und Exponate vollgepackt mit Informationen und spannender Unterhaltung rund um Schiffe, Meer und Hafen.
[MEHR...] www.harburg-aktuell.de

Norovirus auf Kreuzfahrt: Aida-Passagiere klagen an

- Nach dem Norovirus-Alarm auf der „Aida Prima“ und der „Aida Sol“ verbrachten jetzt auch Passagiere der „Aida Mar“ ihre Kreuzfahrt in Quarantäne. Schuld daran: ein Magen-Darm-Virus. Die Passagiere sind wütend.
Datum: Samstag, 10. Nov. 2018
Thema: Kreuzfahrt

Erst der Norovirus-Ausbruch auf der „Aida Prima“, bei dem sich mindestens 300 Kreuzfahrtpassagiere ansteckten, dann die Magen-Darm-Erkrankten auf der „Aida Sol“ – und jetzt: Brechdurchfallalarm auf der „Aida Mar“! Alex (22) und seine Freundin, die beide anonym bleiben wollen, haben sich an den reisereporter gewandt. Sie zahlten 1.400 Euro für die Metropolenkreuzfahrt auf der „Aida Mar“. Was sie bekamen: Vier von sieben Tagen in Quarantäne, trockenes Brot und Suppe aufs Zimmer – und eine Rechnung des Kreuzfahrt-Krankenhauses über 200 Euro. „Wir sind am Samstag in Hamburg aufs Schiff gegangen, und nach einem Seetag am Sonntag gab es am dritten Tag direkt Durchsagen, dass Magen-Darm rumgeht, die Hygienemaßnahmen erhöht werden müssen“, sagt Alex.
[MEHR...] www.reisereporter.de

Diese Schiffe kommen 2019 nach Hamburg 

Datum: Samstag, 10. Nov. 2018
Thema: Kreuzfahrt & Häfen

Auch im kommenden Jahr schippern wieder die ganz dicken Pötte in die Hansestadt. Wann welches Schiff wo im Hamburger Hafen liegt, verraten wir im großen Kreuzfahrt-Planer!
[MEHR...] www.mopo.de

Wasserstraßen im Wattenmeer werden winterfest gemacht

Datum: Samstag, 10. Nov. 2018
Thema: Schifffahrt

Die Tonnenleger im Wattenmeer tauschen derzeit die Seezeichen aus. Um die Fahrwasser auch bei Eisgang zu markieren, ersetzt das Wasser- und Schifffahrtsamt (WSA) im nordfriesischen Tönning viele der dicken Sommer-Seezeichen durch schlanke Wintermarkierungen. Die sogenannten Eistonnen bieten dem Eis weniger Angriffsfläche. Die kleinen Tonnen können jedoch nicht das ganze Jahr über im Wasser bleiben, da die Seezeichen auch am Tag den Seefahrern den Weg weisen müssen. Die Arbeiten begannen Mitte Oktober und sollen bis Ende November beendet sein, sagte Amtssprecher Veit-Hinnerk Bayer.
[MEHR...] www.focus.de

DLR-Institut für den Schutz maritimer Infrastrukturen eröffnet

Datum: Freitag, 09. Nov. 2018
Thema: Schifffahrt & Politik

Der Maritime Koordinator der Bundesregierung, Norbert Brackmann (MdB), hat gemeinsam mit dem Bürgermeister der Freien Hansestadt Bremen, Dr. Carsten Sieling, sowie dem Wirtschaftssenator Bremens, Martin Günthner, das DLR-Institut für den Schutz maritimer Infrastrukturen in Bremerhaven eröffnet. Für das neue Institut stellt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) eine zusätzliche Finanzierung von jährlich 4 Mio. Euro bereit.
[MEHR...] www.schiffundhafen.de

Hurtigruten modernisiert Postschiff Richard With

Datum: Freitag, 09. Nov. 2018
Thema: Kreuzfahrt

Hurtigruten lässt die Richard With generalüberholen. Das Postschiff geht diese Woche in die norwegische Fosen-Werft, wo innerhalb eines Monats sämtliche Kabinen und Suiten komplett modernisiert werden. Auf Deck sechs werden mehrere Kabinen zu 14 größeren Suiten zusammengelegt. Einige davon erhalten große Erker, die laut Reederei spektakuläre Ausblicke auf die norwegische Küste und ihre Fjordlandschaften ermöglichen sollen. 
[MEHR...] www.touristik-aktuell.de

Die besten Schiffe des Jahres: Kreuzfahrt Guide Awards 2018 verliehen

- KREUZFAHRT GUIDE 2019 in neuem Layout ab sofort im Handel
Datum: Freitag, 09. Nov. 2018
Thema: Kreuzfahrt

Im noblen Hotel The Fontenay an der Alster wurden am 8. November in Hamburg die begehrten KREUZFAHRT GUIDE AWARDS 2018 verliehen - zum 10. Mal in Folge seit 2008. Ermittelt wurden sie von einer 12-köpfigen Experten-Jury und den Autoren des soeben erschienenen KREUZFAHRT GUIDE 2019. Das seit 2006 alljährlich im November vorgelegte Jahrbuch "für den perfekten Urlaub auf dem Wasser" präsentiert sich in rundum modernisiertem Layout und in vergrößertem Format. 
[MEHR...] www.presseportal.de

Neuer Blick auf Leben und Tod vom Reeder-Pionier Albert Ballin

- beeindruckende Briefe, Fotos und Dokumente. Zusammen mit einer Sammlung von Möbeln, Gemälden, Schmuck und Tafelzubehör, sind diese ab dem 9. November auf Deck 1 im Internationalen Maritimen Museum Hamburg zu sehen.
Datum: Freitag, 09. Nov. 2018
Thema: Schifffahrt, Reedereien & Historie

Der Hamburger Reeder Albert Ballin war und ist einer der prominentesten Vertreter der deutschen Reedereigeschichte. Jetzt gibt es neue Einblicke in sein Leben und Schaffen – und Zweifel an den Umständen seines Todes. Anlässlich des 100. Todestages des Hamburger Reeders zeigt das Internationale Maritime Museum erstmalig eine exklusive Ausstellung mit Exponaten aus seinem Nachlass. Als Generaldirektor der damals größten Reederei der Welt, der Hapag, war Ballin eine der prominentesten Persönlichkeiten seiner Zeit. Als Unternehmer und Visionär prägte er die Geschichte der Schifffahrt sowohl in Deutschland, als auch international. Die exklusive Sonderausstellung präsentiert Dokumente, Möbel, Gemälde und Alltagsgegenstände aus dem Privatleben der Person, des Ehemanns und Vaters Albert Ballin.
[MEHR...] binnenschifffahrt-online.de

DRV: „Die Deutschen treibt es aufs Wasser“

Datum: Donnerstag, 08. Nov. 2018
Thema: Kreuzfahrt & Wirtschaft

„Die Deutschen sind in Reiselaune. Und die Deutschen drängt es aufs Wasser“, mit diesen Worten eröffnete der Präsident des Deutschen Reiseverbandes (DRV), Norbert Fiebig, den Kreuzfahrt-Kongress in Hamburg. Der Gesamtumsatz des organisierten Reisemarktes in Deutschland werde im Touristikjahr 2017/18 laut GfK voraussichtlich um rund 2 Mrd. EUR höher ausfallen als im Vorjahr – und zu den Treibern dieses Wachstums zähle die Kreuzfahrt. Bei den Hochseekreuzfahrten liegt das Gästeaufkommen aus Deutschland europaweit auf dem ersten Platz. Mit einer Wirtschaftsleistung von 6,4 Mrd. EUR in Deutschland und weltweit 126 Mrd. EUR habe sich die Kreuzfahrtindustrie zu einem wirtschaftlich bedeutenden Faktor entwickelt.
[MEHR...] www.tip-online.at

Nach Havarie: Fregatte verliert Öl

- Vor der Küste Norwegens bei Bergen wurde am Donnerstag die norwegische Fregatte "Helge Ingstad" bei einer Kollision mit einem Öltanker schwer beschädigt. Fünf Soldaten an Bord der Fregatte wurden leicht verletzt. Das 127 Meter lange Schiff musste mit Wassereinbruch auf Grund gesetzt werden.
Datum: Donnerstag, 08. Nov. 2018
Thema: Schifffahrt, Deutsche Marine & Havarien

Bergen: Das Unglück ereignete sich morgens gegen 4 Uhr in der Nordzufahrt zum norwegischen Hafen Bergen. Der 250 Meter lange Rohöltanker "Sola TS" hatte gerade vom Ölterminal Sture abgelegt und wollte im Hjeltefjord die offene See ansteuern. In der Fjordzufahrt befand sich die von dem Großmanöver "Trident Juncture" kommende Fregatte "Helge Ingstad". Beide Schiffe kollidierten unweit des Ölterminals Sture. Die erst 2009 in Dienst gestellte Fregatte wurde bei dem Zusammenstoß mit dem Tanker schwer beschädigt. Die Besatzung konnte das Schiff aber noch auf der felsigen Küste nahe des Ölterminals auf Grund setzen. Mehrere Spezialschiffe, Schlepper und Einheiten Marine sind bei der Fregatte. Ziel ist es, den Rumpf durch den Einsatz von Pumpen zu stabilisieren.
[MEHR...] www.kn-online.de

Leinen los für 70 neue Folgen "Verrückt nach Meer" ab 14. November 2018 

- immer montags bis freitags um 16:10 Uhr im Ersten
Datum: Donnerstag, 08. Nov. 2018
Thema: Kreuzfahrt & TV

München (ots) - 33.000 Seemeilen, 29 Länder, 70 Traumziele und ein neuer Kapitän! In der achten Staffel "Verrückt nach Meer" läuft die Grand Lady Häfen in Afrika, Asien, Australien, Mittel- und Nordamerika und schließlich Europa an: Viele davon sind absolutes Neuland für Crew, Passagiere und die Zuschauer von "Verrückt nach Meer". Frischer Wind auch auf der "Weißen Lady": Auf ihrer großen Fahrt zum Polarkreis kämpft die Besatzung mit den Gezeiten und die Passagiere erleben eine Reise, die nichts für Warmduscher ist. 
[MEHR...] www.presseportal.de

Norwegische Fregatte kollidiert mit Tanker

Datum: Donnerstag, 08. Nov. 2018
Thema: Schifffahrt & Havarien

Oslo (dpa) - Bei der Rückfahrt vom Nato-Manöver Trident Juncture ist eine norwegische Fregatte am frühen Morgen mit einem Tankschiff kollidiert. Die Fregatte "KNM Helge Ingstad" hatte 137 Mann Besatzung an Bord. Alle konnten gerettet werden. Acht Menschen wurden leicht verletzt. Das Schiff schlug leck und bekam Schlagseite. Das Tankschiff "Sola TS" war bei der Ausfahrt aus einem Ölterminal in der norwegischen Gemeinde Øygarden in Hordaland mit dem Kriegsschiff zusammengestoßen. Warum, war zunächst unklar. Außerdem sei ein Schlepper, der den in Malta registrierten Tanker begleitet hatte, in den Vorfall verwickelt, teilte die staatliche Havariekommission mit. Das Tankschiff, das mit 625.000 Liter Rohöl beladen war, wurde nur leicht beschädigt. Die Mannschaft blieb unverletzt.
[MEHR...] www.sueddeutsche.de

Plastik an der norwegischen Küste

- Das Meer als Müllhalde, Der Golfstrom treibt immer mehr Plastikmüll an die Küsten Norwegens. Die Anwohner mobilisieren jetzt zum Aufräumen. 
Datum: Donnerstag, 08. Nov. 2018
Thema: Kreuzfahrt, Umwelt & Naturschutz

BERGEN dpa | Mit unsicheren Schritten bewegt sich Rune Gaasø über die kleine Heideinsel. Der 62-Jährige ist unter Fischern aufgewachsen, ein echter Naturbursche, der weiß, wie man sich im Terrain bewegt. Doch hier, auf der kleinen Insel westlich der Stadt Bergen, setzt er nur vorsichtig einen Fuß vor den anderen. Denn wo er auch hintritt, knirscht es. Unter Moos, Heidekraut und Erde liegen Plastikflaschen und anderer Unrat verborgen. Das vermeintliche Inselidyll vor der norwegischen Küste ist eine Müllhalde. Über Jahrzehnte hat die Strömung hier angeschwemmt, was Menschen achtlos weggeworfen haben: Öltonnen und Kanister, Planen, große Plastikwannen, wie sie in der Fischindustrie benutzt werden, die Reste einer Mülltonne. Sogar ein Kühlschrank schwimmt in einer braunen Brühe.
[MEHR...] taz.de

Royal Caribbean schickt erstmals drei Schiffe nach Alaska

Datum: Donnerstag, 08. Nov. 2018
Thema: Kreuzfahrt

Royal Caribbean International hört den Ruf der Wildnis und baut sein Alaska-Programm in der Sommersaison 2020 deutlich aus: Mit der Ovation of the Seas, der Serenade of the Seas und der Radiance of the Seas wird die Kreuzfahrtgesellschaft in der Region so präsent sein wie noch nie zuvor. Die Ovation of the Seas ist dabei das größte Kreuzfahrtschiff sein, das in den hohen Norden Amerikas kommt. In ihrer zweiten Alaska-Saison nach 2019 wird sie von Seattle zu jeweils einwöchigen Reisen aufbrechen, die unter anderem nach Juneau und Skagway führen. Mit dem höchsten Aussichtspunkt auf einem Kreuzfahrtschiff überhaupt, ist die Glasbeobachtungskapsel „North Star“ an Bord ein idealer Platz, um die majestätischen Berge, die atemberaubenden Gletscher und die vielfältigen Tierarten bewundern zu können.
[MEHR...] www.cruise4news.at

Aranui: Deutschland ist zweitgrößter Markt 

Datum: Donnerstag, 08. Nov. 2018
Thema: Kreuzfahrt, Wirtschaft & Tourismus

Reisen mit dem kombinierten Kreuzfahrt- und Versorgungsschiff Aranui 5 von Tahiti zu den Inseln Französisch-Polynesiens locken immer mehr Bundesbürger. „Deutschland hat sich zum zweitgrößten Quellmarkt nach Frankreich entwickelt“, sagt Vaima Devimeux von der europäischen Reedereivertretung V. Islands Marketing in Paris. Passagierzahlen veröffentlicht die Reederei Compagnie Polynesienne de Transport Maritime aber nicht. Damit sich deutsche Gäste an Bord wohlfühlen und zurechtfinden, sind laut Devimeux „immer ein oder zwei deutschsprachige Guides an Bord“.
[MEHR...] www.touristik-aktuell.de

Warum Sie auf Kreuzfahrt immer ein paar Wäscheklammern dabei haben sollten

Datum: Donnerstag, 08. Nov. 2018
Thema: Kreuzfahrt


Nein, Sie sollen auf Ihrer Kreuzfahrt natürlich nicht beginnen, Ihre Wäsche zu waschen. Dennoch lohnt es sich, Wäscheklammern einzupacken. Wir verraten Ihnen, wozu. Essen wie im Schlaraffenland, bunte Abendveranstaltungen und Entspannung am Pool: Auf einer Kreuzfahrt ist so einiges geboten. Und darauf will man vorbereitet sein, etwa mit ein paar Wäscheklammern, die zur Grundausstattung auf einer Kreuzfahrt gehören. Wieso? Wir erklären es Ihnen. Auf einer Kreuzfahrt kann ein ganz schöner Wind gehen. Wer am Pool also nicht ständig seinem Handtuch hinterherjagen oder verschiedene Gegenstände zum Beschweren auf der Liege lassen möchte, der tut gut, Wäscheklammern dabei zu haben.
[MEHR...] www.merkur.de

DGzRS-Ausbildungsboot getauft

- Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) hat in Neustadt in Holstein ihr neues Ausbildungs- und Trainingsboot auf den Namen „Mervi“ getauft.
Datum: Mittwoch, 07. Nov. 2018
Thema: Schifffahrt

Bei dem Spezialschiff mit der internen Bezeichnung SRB 72 handelt es sich um den ersten Neubau für die praktische Aus- und Fortbildung der Seenotretter. Ein Großteil der Baukosten wurde von der Deutschen Fernsehlotterie übernommen.
Die 10,1 m lange, 3,61 m breite und 0,96 m tiefgehende „Mervi“ ist einer von zwölf Neubauten des gleichen Typs. 
[MEHR...] www.schiffundhafen.de

Umstrittene Inseln: USA und Japan planen militärische Reaktion gegen China

- Winzige Inseln zwischen Taiwan und Japan könnten einen Krieg mit China auslösen. Die Situation im Ostchinesischen Meer heizt sich dramatisch auf.
Datum: Mittwoch, 07. Nov. 2018
Thema: Schifffahrt & Politik

Im Ostchinesischen Meer heizen sich die Dinge wieder auf, und die Spannungen in einer Region, in der Washington zunehmend das Recht auf Schifffahrt in internationalen Gewässern gegen die weitverbreiteten chinesischen Forderungen geltend macht und die territorialen Besitztümer seiner Verbündeten zu verteidigen, nimmt zu. Einem neuen Reuters-Bericht zufolge wird gewarnt, dass die winzigen und felsigen Senkaku-Inseln, die zwischen Nordtaiwan und den japanischen Inseln liegen, „schnell zu einem Brennpunkt des Krieges werden“. Auf alarmierende Weise wurden japanische Regierungsquellen zitiert, die besagten, dass Tokio und die Vereinigten Staaten einen Operationsplan für eine alliierte militärische Reaktion auf chinesische Drohungen gegen die umstrittenen Senkaku-Inseln aufstellen.
[MEHR...] www.contra-magazin.com

Passagiere kritisieren Aida nach Magen-Darm-Epidemie auf Kreuzfahrtschiff

Datum: Mittwoch, 07. Nov. 2018
Thema: Kreuzfahrt

Düsseldorf Eine Kreuzfahrtreise im Mittelmeer ist für viele Passagiere zum Albtraum geworden. Ein Reisender hat uns seine Erlebnisse geschildert. Aida weist die Vorwürfe der Urlauber dagegen zurück. Seit Monaten hatte sich Heinz Wolf (Name geändert) auf den Urlaub gefreut: Von Venedig aus sollte es mit dem Schiff Aidablu über Split, Dubrovnik und Korfu bis nach Kreta gehen. Eine Woche Städte, Meer und Erholung. Doch die Reise wurde zum Albtraum: Erst musste das Schiff wegen der schweren Unwetter im Hafen von Venedig bleiben, dann erkrankte Wolf an einem Magen-Darm-Virus. Vom Schiffsarzt wurde ihm Quarantäne verordnet. Anderthalb Tage musste er in seiner Kabine verbringen. Viele andere Passagiere wurden ebenfalls krank. So viele, dass das Schiff am Abreisetag chemisch gereinigt werden musste – wie das Unternehmen Aida Cruises auf Anfrage einräumt.
[MEHR...] rp-online.de

Costa: Atlantica und Mediterranea gehen aus der Flotte

Datum: Mittwoch, 07. Nov. 2018
Thema: Kreuzfahrt

Costa Crociere verkauft die beiden Kreuzfahrtschiffe Atlantica und Mediterranea nach China. Neuer Eigentümer wird die neu gegründete chinesische Kreuzfahrtgesellschaft CSSC Carnival Cruise Shipping Limited, ein Joint-Venture der Carnival Corporation und der China State Shipbuilding Corporation. 
[MEHR...] www.touristik-aktuell.de

AIDAnova ist auf Probefahrt ausgelaufen: 5 Tage Sea Trials in der Nordsee

Datum: Mittwoch, 07. Nov. 2018
Thema: Kreuzfahrt

AIDAnova sollte bereits lange von ihrer geplanten Probefahrt zurück sein, diese wurde allerdings kurzfristig abgesagt, nach dem es an Bord gebrannt hatte und auch der Ausbaustatus die Ablieferung an die Reederei AIDA Cruises nach hinten verschoben wurde. Die Probefahrt ist nun nach einiger Zeit verspätet gestartet. Das neue Kussmundschiff ist am gestrigen Dienstagabend in die Nordsee ausgelaufen um die umfangreichen Tests durchzuführen, die alle neuen Kreuzfahrtschiffe absolvieren müssen. Mitunter werden die Maschinen auf Volllast gefahren, aufgestoppt, die Stabilisatoren getestet und damit das Schiff aufgeschaukelt.
[MEHR...] www.schiffe-und-kreuzfahrten.de

Iran versucht, die Fahrt seiner Tanker-Schiffe vor den USA zu verheimlichen

- Die großen Öltanker des Iran haben ihre Radartransponder ausgestellt. So sind ihre Fahrten schwerer zu verfolgen. Damit gefährden sie massiv die internationale Schifffahrt.
Datum: Dienstag, 06. Nov. 2018
Thema: Schifffahrt & Politik

Warum haben Schiffe Radartransponder? Damit sie auf dem Radarschirm eines anderen Schiffes schneller erkannt werden. Das ist wichtig, damit die Schiffe einander ausweichen können. Bei schlechter Sicht und Nebel sind solche Vorrichtungen besonders sicherheitsrelevant. Der Transponder gibt außerdem Hinweise auf das Schiff selbst, so dass auf hoher See Identifikationen möglich sind. Die iranischen Öltanker haben seit gewisser Zeit ihre Transponder ausgestellt [siehe Bericht »Focus-Online«]. Das ist eine akute Gefährdung der Sicherheit in der Schifffahrt. Der Grund für dieses Verhalten ist mutmaßlich politischer Natur. Die USA haben mehrfach die Sanktionen gegenüber dem Iran verschärft. 
[MEHR...] www.freiewelt.net

Schiff rammt Festmacher-Pfahl

- Im Nord-Ostsee-Kanal ist ein Frachter am Montag mit einem Dalben zusammengeprallt. Der Schiffsführer und der Mechaniker wurden verletzt.
Datum: Dienstag, 06. Nov. 2018
Thema: Schifffahrt

runsbüttel: Ein Frachter hat im Nord-Ostsee-Kanal einen hölzernen Festmacher gerammt. Das 21 Meter lange General Cargo Ship «M/V Backer» knallte am Montag mit Reisegeschwindigkeit gegen den Dalben, wie die Polizeidirektion Itzehoe am Dienstag mitteilte. Dabei seien der Schiffsführer und ein Mechaniker der dreiköpfigen Crew verletzt worden. Die beiden Männer wurden in ein Krankenhaus gebracht. Unfallursache war vermutlich ein Fahrfehler. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Zur Schadenshöhe gab es zunächst keine Angaben. Die «M/V Backer» wird zur Versorgung der Windparks eingesetzt.
[MEHR...] www.kn-online.de

E-Schiffe stromern künftig über die Ostsee

- Kampf dem Dieselruß aus Schiffsmotoren. Im ELMAR-Projekt arbeiten Unternehmer und Wissenschaftler aus Vorpommern, Polen und Litauen daran, elektrisch betriebene Schiffe auf die Ostsee zu bringen.
Datum: Dienstag, 06. Nov. 2018
Thema: Saubere Schifffahrt

Stralsund: Das Projekt heißt ELMAR und verbindet Unternehmer und Wissenschaftler aus Vorpommern, Polen und Litauen mit dem Ziel, auf der Ostsee künftig emissionsfrei betriebene Boote und Schiffe fahren zu lassen. Mit einem Gesamtbudget von 1,8 Millionen Euro sollen die Entwicklung, Produktion und der Vertrieb von Booten, Yachten, Ausflugs- und Kreuzfahrtschiffen mit Elektroantrieb in der südlichen Ostseeregion gefördert werden. Die finanziellen Mittel kommen aus dem Interreg-Förderprogramm der Europäischen Union. Die Leitung des Projekts liegt bei der Wirtschaftsfördergesellschaft (WfG) Vorpommern, die wissenschaftliche Begleitung bei der Hochschule Stralsund (HOST) sowie den Universitäten Gdansk (Danzig) und Klaipeda. 
[MEHR...] www.ostsee-zeitung.de

Hurtigruten bestellt dritten Polar-Kreuzer

Datum: Dienstag, 06. Nov. 2018
Thema: Kreuzfahrt & Schiffbau

Die norwegische Hurtigruten-Reederei hat ihren Auftrag zum Bau von zwei Expeditionskreuzfahrtschiffen bei der Kleven Verft um eine weitere Einheit ergänzt. Eine entsprechende Absichtserklärung ist kürzlich unterzeichnet worden. Die Ablieferung des Neubaus ist für das zweite Quartal 2021 geplant. Bei der seit Sommer 2018 zur Hurtigruten-Gruppe gehörenden Werft werden derzeit die Schiffe „Roald Amundsen“ und „Fridtjof Nansen“ gebaut. Der dritte Neubau soll an das Design der 140 m langen und 23 m breiten Schwesterschiffe angelehnt werden. Das Schiff mit Eisklasse, das Platz für 530 Passagiere bietet, soll für Expeditionsreisen in Polarregionen eingesetzt werden.
[MEHR...] www.schiffundhafen.de

Nach oben ] Treffen-2018-HH ] Sonderseite MAXIM ] letzte Reiseroute ] [ Maritime News ] Meyer Werft ] Postseite-2018 ] Termine ] Schiffe in dt.Haefen ] Suche. XY. . ] TV-Tipps ] Geschichten ]

Nach oben ]

aktualisiert am: 13.11.2018 12:45